Akai DPS12 User Manual

Browse online or download User Manual for Musical Equipment Akai DPS12. Bedienungsanleitung

  • Download
  • Add to my manuals
  • Print
  • Page
    / 152
  • Table of contents
  • BOOKMARKS
  • Rated4.5 / 5. Based on27 customer reviews

Summary of Contents

Page 1 - Bedienungsanleitung

ACHTUNGWegen Brandgefahr und der Möglichkeit eineselektrischen Schlages darf dieses Gerät wederRegen noch Feuchtigkeit ausgesetzt werden.Bedienungsanl

Page 2 - Zur Beachtung

2Kapitel 1: EinführungBedienungselemente und ihre FunktionenDieser Abschnitt befaßt sich mit den Bedienungselementen des DPS12, ihren Funktionen und B

Page 3

92Kapitel 9: Control PanelSAMPLING RATEDie folgende Screen dient zur Wahl der Sampling Rate und der digitalen Clock Source des DPS12.ABDie Parameter d

Page 4 - Inhaltsverzeichnis

93Kapitel 9: Control Panelübereinstimmt, entspricht der im DPS12-Zählwerk angegebene Wert nicht der Playback-Position des Sequen-cers, so daß bei eine

Page 5

94Kapitel 9: Control PanelFOOT SWITCHDie folgende Screen ermöglicht es, einen Fußschalter mit einer Funktion zu belegen.Ein an der FOOT SW-Buchse an d

Page 6

95Kapitel 9: Control PanelOTHERS (Andere Funktionen)Die folgende Screen dient zur Einstellung der Level Meter und der Undo-Funktion.ABIn dieser Screen

Page 7

96Kapitel 10: Verwaltung von ProjectsKapitel 10: Verwaltung von Projects (Project Mode)Dieses Kapitel erläutert die verschiedenen Funktionen zur Verwa

Page 8

97Kapitel 10: Verwaltung von Projects1 Current project (Project-Name)Dieses Feld gibt den Namen des Current (gegenwärtig im DPS12 befindlichen) Projec

Page 9

98Kapitel 10: Verwaltung von ProjectsAbrufen (Laden) eines ProjectsWenn Sie ein Project von der Disk laden, wird es automatisch zum Current Project. A

Page 10 - Bedienfeld

99Kapitel 10: Verwaltung von Projects4. Drücken Sie [F5] – ERASE, um den Löschvorgang auszuführen.Das DPS12 löscht das selektierte Project und kehrt z

Page 11 - DIGITAL PERSONAL STU

100Kapitel 10: Verwaltung von Projects➸HINWEISE:• Sie haben keinen direkten Zugriff auf Backup-Daten auf SCSI-Medien – die Daten müssen zunächst wie-d

Page 12 - Kapitel 1: Einführung

101Kapitel 10: Verwaltung von Projects3. Bewegen Sie den Cursor zum Device-Feld (1) und wählen Sie die Einstellung DAT.4. Wählen Sie im Project-Feld (

Page 13 - Rückwand

3Kapitel 1: Einführung7 Kanal-FaderMit diesen Schiebereglern stellt man den Level der TRACK MIX-Kanäle ein.F1F2 F3 F4 F5F6DIGITAL PERSONAL STUDMNOPQRH

Page 14 - Öffnung für manuellen Auswurf

102Kapitel 10: Verwaltung von Projects Laden von Backup-Daten von einem DAT1. Drücken Sie im Project Mode [F3] – RELOAD.Das DATA RELOAD Window öffnet

Page 15 - ■ Auswerfen einer JAZ-Disk

103Kapitel 11: Disk-FunktionenKapitel 11: Disk-Funktionen (Disk Mode)Der Disk Mode beinhaltet alle Funktionen für die Kommunikation zwischen DPS12 und

Page 16 - Über externe SCSI-Laufwerke

104Kapitel 11: Disk-Funktionen200000 - 77777 (Laufwerk-Status)Diese Felder geben den Status aller angeschlossenen Laufwerke mit den SCSI IDs 0 - 7 an.

Page 17

105Kapitel 11: Disk-Funktionen2. Drücken Sie [F4] – SELECT.Es erscheint das SELECT DISK Window:Beispiel: Das Laufwerk mit der SCSI ID-Nummer 3 ist als

Page 18 - Über „Projects“

106Kapitel 11: Disk-FunktionenFormatieren einer DiskBeim Formatierungsprozeß (FORMAT) werden spezielle Formatinformationen auf die Disk geschrieben, d

Page 19

107Kapitel 11: Disk-FunktionenDefragmentieren einer DiskWiederholte Aufnahme- und Editiervorgänge mit dem DPS12 verursachen eine fortschreitende Fragm

Page 20

108Kapitel 11: Disk-Funktionen3. Wählen Sie mit dem [JOG] Wheel im Copy to-Feld die SCSI ID des Laufwerks, auf das die Daten des„Current Drive“ kopier

Page 21 - Blockschaltbild

109Kapitel 12: MIDI-AnwendungenKapitel 12: MIDI-AnwendungenDie MIDI IN- und MIDI OUT/THRU-Anschlüsse ermöglichen es, das DPS12 z.B. mit einem MIDI Seq

Page 22 - MAIN Screen

110Kapitel 12: MIDI-Anwendungen5. Bringen Sie den Cursor zum Type:-Feld und wählen Sie mit dem [JOG] Wheel MTC/MASTER.In dieser Einstellung sendet das

Page 23 - ■ Control Panel

111Kapitel 12: MIDI-Anwendungen1. Verbinden Sie mit einem MIDI-Kabel den MIDI OUT/THRU-Anschluß des DPS12 mit dem MIDI IN-Anschluß des MIDI Sequencers

Page 24 - ■ Felder und Cursor

4Kapitel 1: EinführungO [CURSOR]-TastenDiese Tasten lassen Sie den Cursor (hervorgehobene Stelle im Display) zum gewünschten Parameter bewegen.GO TOLO

Page 25 - ■ Window

112Kapitel 12: MIDI-Anwendungen8. Bringen Sie den Cursor zum Style:-Feld und wählen Sie BAR.BEAT.CLOCK.Das DPS12 stellt nun alle Positionsangaben in F

Page 26

113Kapitel 12: MIDI-AnwendungenSynchronisation des DPS12 via MTCIn diesem Fall fungiert das DPS12 als Sync Slave, d.h. der von einem externen MIDI Seq

Page 27 - X Y Z & # (Space)

114Kapitel 12: MIDI-Anwendungen8. Starten Sie die externe MTC-Quelle (MIDI Sequencer etc.).Sobald das DPS12 den Timecode empfängt, beginnt es synchron

Page 28 - Kapitel 2: Aufnahme

115Kapitel 12: MIDI-AnwendungenSenden und Empfangen einer Mixparameter-SceneDas DPS12 ist in der Lage, Mix Scenes („Schnappschüsse“ statischer Mixpara

Page 29

116Kapitel 12: MIDI-Anwendungen7. Starten Sie am Sequencer die Aufnahme.8. Drücken Sie im SETUP Control Panel [F5] oder [F6] – SEND MIX DATA.Die Mixpa

Page 30 - Aufnahmevorbereitungen

117Kapitel 12: MIDI-Anwendungen4. Wählen Sie im Control via MIDI:-Feld den MIDI-Kanal, auf dem die Control Change-Befehle gesen-det werden sollen und

Page 31

118Kapitel 12: MIDI-AnwendungenZuordnung von DPS12-Mixparametern und MIDI Controller-Nummern11KCARTLEVEL141KCARTA-DNESXUA*1812122KCARTLEVEL242KCARTA-D

Page 32

119Kapitel 13: Verwendung der EffekteKapitel 13: Verwendung der EffekteWenn Ihr DPS12 mit dem optionalen EB2M Effect Board ausgerüstet ist, stehen Ihn

Page 33 - (Übersteuerungsgrenze)

120Kapitel 13: Verwendung der EffekteBei Insert-Effekten ist es nicht nötig, das trockene Signal zum Effektsignal zu mischen, da das Effect Return-Sig

Page 34 - TRACK VIEW Screen

121Kapitel 13: Verwendung der Effekte5. Bringen Sie bei Bedarf den Cursor zu dem einzustellenden Effektparameter, und geben Sie mit dem[JOG] Wheel den

Page 35 - Outputs the input source

5Kapitel 1: Einführung• [ ]-Taste ...Schneller Rücklauf. Beim Drücken dieser Taste bei gestopptem Transport beginnt dasZählwerk im Display

Page 36 - Stopp Playback Aufnahme

122Kapitel 13: Verwendung der Effekte• 1 MIXED STEREODie L/R-Return-Signale von EFFECT A und B werden gemischt und auf die Inputs 5 und 6 geroutet. Di

Page 37 - 1/2 Daten enthalten

123Kapitel 13: Verwendung der Effekte✐TIP: Wenn Sie für EFFECT A und B globale Effekte gewählt haben, verwenden Sie die Einstellung1 MIXED STEREO ode

Page 38 - Verwendung von Locate Points

124Kapitel 13: Verwendung der Effekte Insert-Effekte1. Selektieren Sie im Mixer Mode die TRACK MIX Channels, die mit Effekten versehen werden sollen,

Page 39 - Overdubbing

125Kapitel 13: Verwendung der EffekteAufnahme einer Soundquelle mit Insert-EffektMitunter ist es sinnvoll, einen Sound zusammen mit einem Effekt auf e

Page 40 - Durchführung des Overdubs

126Kapitel 13: Verwendung der Effekte5. Drücken Sie im Mixer Mode [F5] – EFFECT, und wählen Sie den gewünschten Insert-Effekt. StellenSie bei Bedarf d

Page 41 - Undo Level = 2 oder höher

127Kapitel 13: Verwendung der EffekteDas folgende Schaltbild stellt den Signalfluß bei der Verwendung eines Insert-Effektes dar (die gestricheltenUmra

Page 42 - SLCT:-Feld AUTO PUNCH

128Kapitel 13: Verwendung der EffekteEffekttypen und EffektparameterDieser Abschnitt erläutert die einzelnen Effekttypen und die Funktionen der Parame

Page 43 - MIXER Mode (EQ, AUX SEND A/B)

129Kapitel 13: Verwendung der EffekteXOVER CHORUS (G)Eine Variation des STEREO CHORUS413B56LFO2LFO1LFO2LFO1PANinverterDelayDelayWidthFdbackParameter E

Page 44 - Verwendung des Mixer Mode

130Kapitel 13: Verwendung der EffekteParameter Einstellbereich Funktion1 Rate 0.1Hz – 10.0Hz Regelt die Geschwindigkeit des LFO2 Depth 0 – 127 Regelt

Page 45 - 12.5K abge

131Kapitel 13: Verwendung der EffekteMONO PHASER (I)Ein gewöhnlicher Phaser-Effekt413BLFOPhaserPanFdbackParameter Einstellbereich Funktion1 Rate 0.1Hz

Page 46

6Kapitel 1: Einführung3 [OPTICAL IN/OUT]-AnschlüsseDiese Anschlüsse dienen zur Übertragung digitaler Audiosignale zu und von einem angeschlossenen ext

Page 47 - Transport-Funktionen

132Kapitel 13: Verwendung der EffektePAN PHASER (I)Ein Mono-Phaser mit Autopan-Effekt413BLFOPhaserLRFdbackautopanParameter Einstellbereich Funktion1 R

Page 48 - JOG PLAY

133Kapitel 13: Verwendung der EffekteROTARY SPEAKER (I)Eine Simulation des Effektes, den rotierende Lautsprecher erzeugen. Mittels MIDI Control Change

Page 49 - Playback starts. Stops

134Kapitel 13: Verwendung der EffekteTRIGGER PAN (I)Ein Autopan-Effekt, der beim Überschreiten eines bestimmten AUX SEND A/B-Levels aktiviert wird. Dr

Page 50 - [MEMORY]-Taste

135Kapitel 13: Verwendung der EffektePANNING DELAY (G)Ein Delay-Effekt mit Panoramaänderung: Links, Mitte (Center), Rechts (LCR) oder umgekehrt (RCL)4

Page 51 - Abrufen eines Locate Point

136Kapitel 13: Verwendung der EffekteParameter Einstellbereich Funktion1 LDelay 1 – 1500ms Regelt die Delay-Zeit des linken Kanals2 Fdback 0 – 127 Reg

Page 52 - CHANNEL SELECT

137Kapitel 13: Verwendung der EffekteParameter Einstellbereich Funktion1 Pre-D 1 – 100ms Regelt die Delay-Zeit der Early Reflections (Pre-Delay)2 Time

Page 53 - Repeat-Funktion

138Kapitel 13: Verwendung der EffekteREVERB>NON-LINEAR (Non-linear Reverb) (G)Ein Reverb-Effekt, der den Nachhall nach einer festgelegten Dauer abr

Page 54

139Kapitel 13: Verwendung der EffekteEXPANDER (I)Eine Effektfunktion, die Signale unter einem gewissen Level anhebt und den Dynamikbereich dadurch erw

Page 55 - [CHANNEL SELECT]-Tasten

140Kapitel 13: Verwendung der EffekteAUTOWAH (I)Ein anschwellender Wah-Effekt13BParameter Einstellbereich Funktion1 Rate 0.1 – 10.0Hz Regelt die Gesch

Page 56 - Kapitel 4: Punch In/Out

141Kapitel 13: Verwendung der EffekteFLANGE>DELAY (G)Ein Flanger- und ein Delay-Effekt, die hintereinandergeschaltet sind413B56Parameter Einstellbe

Page 57

7Kapitel 1: EinführungPHONESLEVELMAXMINJAZ Auswerfen einer JAZ-Disk1. Drücken Sie den Auswurfknopf am JAZ-Laufwerk.Der Schreib-/Leseindikator blinkt

Page 58 - OUT Point

142AnhangAnhangTechnische DatenBetriebsspannung/Leistungsaufnahme : 100 – 240 V~, 50/60 Hz, 21 WZulässige Betriebstemperatur : 10˚ C – 35˚ CZulässige

Page 59 - Probe (Rehearse)

143AnhangStereokopfhöreranschluß x 1 : ø 6,3 mm-Stereoklinke(max. Output: 24 mW, Load-Impedanz bei 32 Ω)Digitaler Audio Input : Optisch (SPDIF)Digital

Page 60 - Virtual Tracks (Assign Mode)

144AnhangMIDI-ImplementationslisteDatum: 11/97Modell DPS12 Version: 1.0Function Transmitted Recognized RemarksBasic channel Default X XChanged X XMode

Page 61 - Recorder-Sektion

8Kapitel 1: EinführungÜber externe SCSI-LaufwerkeAn der Rückwand des DPS12 befindet sich ein 50-Pin-SCSI-Anschluß (SCSI-2-Standard), an dem sich eine

Page 62 - INPUT jacks

9Kapitel 1: Einführung Anschluß mehrerer SCSI-LaufwerkeDer Anschluß mehrerer SCSI-Laufwerke ist wie unten abgebildet durchzuführen:TerminatorSCSI cab

Page 63

10Kapitel 1: EinführungÜber „Projects“Das DPS12 verwaltet Songs in Form von „Projects“. Ein solches Project enthält Audiodaten, Mixereinstellungen,Loc

Page 64 - V.Track

11Kapitel 1: EinführungTRACK MIX Channels und THRU MIX ChannelsDie Mixersektion des DPS12 bietet acht Kanäle (die sogenannten „THRU MIX Channels“) zur

Page 65 - TRACK ERASE-Funktion

iZur BeachtungZUR BEACHTUNGDie erforderliche Betriebsspannung für elektrische Geräte ist von Land zu Land unterschiedlich. Dieses Ge-rät wurde dem Bes

Page 66 - Über den Mixer Mode

12Kapitel 1: EinführungWenn Sie die über die INPUTs eingehenden Signale ohne den Umweg über die Recorder-Sektion direkt zurMixersektion leiten, stehen

Page 67 - THRU MIX Channels

13Kapitel 1: EinführungINPUT 1 (analog)INPUT 2 (analog)INPUT 3 (analog)INPUT 4 (analog)INPUT 5 (analog)INPUT 6 (analog)INPUT L (digital)INPUT R (digit

Page 68 - Kapitel 6: Mixer-Funktionen

14Kapitel 1: EinführungÜber das „Scene Memory“Das DPS12 ist in der Lage, Mixparametereinstellungen als „Scene“ für einen späteren Abruf zu speichern.

Page 69 - Level- und Pan-Einstellungen

15Kapitel 1: Einführung5 Busy Meter ... Gibt Aufschluß über die Häufigkeit der Diskzugriffe. Je mehr sich die Anzeige be-wegt, desto häufig

Page 70 - Equalizer-Einstellungen

16Kapitel 1: Einführung Felder und CursorDie Positionen im Display mit veränderbaren Parameterwerten werden (Daten-)„Felder“ genannt. Die hervor-geho

Page 71

17Kapitel 1: Einführung WindowBeim Drücken von [UNDO], [GO TO] oder [MEMORY] erscheint ein sogenanntes Window auf der Screen:Ein Window dient dazu,

Page 72 - AUX Send-Einstellungen

18Kapitel 1: Einführung Direkte Eingabe eines numerischen Wertes (Zählwerk/Zeitfelder)Die Tasten des Bedienfeldes können zur direkten Eingabe eines W

Page 73

19Kapitel 1: Einführung4. Benutzen Sie die [CURSOR]-Tasten oder das [SHUTTLE] Wheel, um den Unterstrich zur nächstenEingabeposition zu bewegen.Während

Page 74 - ● Einstellung „STEREO“:

20Kapitel 2: AufnahmeKapitel 2: AufnahmeDieses Kapitel erläutert die Aufnahmevorbereitungen, das Aufnehmen des ersten Parts, das Overdubbing und dasAb

Page 75 - Andere Einstellungen

21Kapitel 2: Aufnahme Anschluß der SoundquellenInstrumente mit Line Level wie Synthesizer oder Rhythmusmaschinen sowie dynamische Mikrophone sind di-

Page 76

iiZur BeachtungBELÜFTUNGAchten Sie beim Betrieb des Gerätes auf eine angemessene Belüftung. Stellen es nicht auf einen weichenTeppich oder in einen en

Page 77 - SCENE MEMORY

22Kapitel 2: AufnahmeAufnahmevorbereitungenDieser Abschnitt erläutert die zur Aufnahme erforderlichen Vorbereitungen.Einschalten des DPS121. Schalten

Page 78 - Löschen einer Scene

23Kapitel 2: Aufnahme3. Bringen Sie den Cursor mittels der [Cursor]-Tasten zum Select-Feld der SCSI ID 4 und drücken Sie[F2], FORMAT.Es erscheint folg

Page 79

24Kapitel 2: AufnahmeAnlegen eines neuen ProjectsDamit das DPS12 auf der selektierten Disk etwas aufnehmen kann, muß sich wenigstens ein Project darau

Page 80 - ACHTUNG:

25Kapitel 2: AufnahmeMAIN Screen und TRACK VIEW ScreenDie MAIN Screen und die TRACK VIEW Screen können beim Aufnehmen und Wiedergeben mit dem DPS12nüt

Page 81

26Kapitel 2: AufnahmeLevel Meters in der TRACK-FunktionMaximum (clipping)Already recorded tracks• 1 - 12 ... Output Level der Trac

Page 82 - TRACK und INPUT in

27Kapitel 2: AufnahmeAufnahme der ersten TracksDieser Abschnitt erläutert anhand eines Beispiels (Aufnahme einer an den INPUTs 1/2 angeschlossenen Rhy

Page 83

28Kapitel 2: AufnahmeAufnahme der ersten Tracks1. Verbinden Sie die Ausgänge einer Rhythmusmaschine mit den INPUT-Anschlüssen 1/2 des DPS12.2. Drücken

Page 84 - Verwendung virtueller Tracks

29Kapitel 2: Aufnahme7. Drücken Sie die [ ]-Taste, um die Aufnahme zu beenden.Unterhalb der TRACK Level Meter 1/2 erscheint „_“. Dies ist ein Zeiche

Page 85 - Digitale Ping-Pong-Aufnahmen

30Kapitel 2: AufnahmeVerwendung von Locate PointsEs ist empfehlenswert, nach der Aufnahme der ersten Tracks bestimmte Positionen im Song (z.B. Intro-E

Page 86

31Kapitel 2: AufnahmeOverdubbingDas „Overdubbing“ ist ein Aufnahmevorgang, bei dem Sie einen weiteren Part in einem neuen Track aufzeichnen,während Si

Page 87

InhaltsverzeichnisInhaltInhaltsverzeichnisKapitel 1: Einführung...1Leistungsmerkmale des

Page 88 - Aufbau der Edit Mode Screen

32Kapitel 2: AufnahmeDurchführung des Overdubs1. Schließen Sie die Baßgitarre am INPUT 3 des DPS12 an und drücken Sie die [RECORD SELECT]-Tastevon Tra

Page 89 - OUT point

33Kapitel 2: AufnahmeUndo Level = 2 oder höherIn diesem Fall entspricht die Anzahl der auf der Disk gespeicherten Takes dem jeweiligen Undo Level. Drü

Page 90 - COPY PASTE

34Kapitel 2: AufnahmePunch In/OutDie Punch In/Out-Funktion des DPS12 ermöglicht das wiederholte Aufnehmen eines bestimmten Abschnittes aufeinem bereit

Page 91 - FROM Tracks TO Tracks

35Kapitel 2: Aufnahme12. Drücken Sie die [ ]-Taste, um das Playback anzuhalten.✐TIPS:• Nach erfolgtem Punch Out wird die AUTO PUNCH-Funktion des AUT

Page 92 - INSERT SILENCE

36Kapitel 2: Aufnahme4 Stellen Sie mit den Kanalreglern 1 - 12 und den [PAN]-Reglern Lautstärke und Panoramaposition der TRACKMIX Channels 1 - 12 ein.

Page 93 - IN Point OUT Point

37Kapitel 2: Aufnahme3. Wählen Sie mittels der [CHANNEL SELECT]-Tasten des Bedienfeldes den Kanal an, für den Sie die Ein-stellungen vornehmen möchten

Page 94 - Kapitel 9: Control Panel

38Kapitel 2: Aufnahme✐TIP: Die Transport- und Locate-Funktionen sind auch im Mixer Mode uneingeschränkt verfügbar. Siekönnen also z.B. bei laufendem P

Page 95 - VARI PITCH

39Kapitel 3: Transport- und Locate-FunktionenAufnahme—Die Aufnahme wird be-endet, die Wiedergabefortgesetzt (Punch Out);die LED leuchtet aufDPS12 stop

Page 96

40Kapitel 3: Transport- und Locate-Funktionen1. Drücken Sie die [JOG PLAY]-Taste auf dem Bedienfeld.Die LED oberhalb der [JOG PLAY]-Taste leuchtet auf

Page 97

41Kapitel 3: Transport- und Locate-Funktionen4. Drücken Sie die [JOG PLAY]-Taste noch einmal, um die JOG PLAY-Funktion wieder abzuschalten.Die LED der

Page 98

InhaltsverzeichnisKapitel 3: Transport- und Locate-Funktionen ...39Transport-Funktionen...

Page 99 - SYNC (Synchronisation)

42Kapitel 3: Transport- und Locate-FunktionenLocate-FunktionenSie können bis zu 100 Positionen (Locate Points) in einem Song festlegen und in einer Lo

Page 100 - BEAT MAP

43Kapitel 3: Transport- und Locate-FunktionenAbrufen eines Locate PointZum Abrufen eines in der Locate-Liste gespeicherten Locate Point dient die [GO

Page 101 - TEMPO MAP

44Kapitel 3: Transport- und Locate-FunktionenLocating zum Ende eines SongsDas DPS12 kann im LOCATE LIST Window auch veranlaßt werden, den Endpunkt ein

Page 102 - LCD CONTRAST

45Kapitel 3: Transport- und Locate-Funktionen Speichern von Quick Locate Points (IN Point/OUT Point)1. Drücken Sie die [MEMORY]-Taste, um die gewünsc

Page 103 - OTHERS (Andere Funktionen)

46Kapitel 3: Transport- und Locate-Funktionen4. Drücken Sie [F4], um im REPEAT-Feld (2) die Einstellung ON zu wählen.5. Drücken Sie die [ ]-Taste.Die

Page 104 - Was ist ein Project?

47Kapitel 3: Transport- und Locate-FunktionenEingabe eines Wertes in das ZählwerkSie können in das Zählwerk der MAIN Screen einen Wert eingeben, um zu

Page 105 - Anlegen eines neuen Projects

48Kapitel 4: Punch In/OutKapitel 4: Punch In/OutDie Punch In/Out-Funktion gestattet es, einen festgelegten Abschnitt eines oder mehrerer bereits aufge

Page 106 - Löschen eines Projects

49Kapitel 4: Punch In/OutPunch In/Out mittels eines FußschaltersDieser Abschnitt erläutert, wie der Punch In/Out-Vorgang mittels eines Fußschalters du

Page 107

50Kapitel 4: Punch In/OutAuto Punch In/OutDie Auto Punch In/Out-Funktion führt den Punch In/Out-Vorgang zwischen den festgelegten Punch In/Out-Posi-ti

Page 108 - DAT-Recorder

51Kapitel 4: Punch In/OutPunch In/Out-ProbedurchlaufDie REHEARSAL-Funktion läßt Sie den Punch In/Out-Vorgang probeweise durchführen, wobei Sie den auf

Page 109

Inhaltsverzeichnis● Einstellung „STEREO“:...66Einstellen des

Page 110 - Device-Feld DAT

52Kapitel 5: Zuweisung der Eingangssignale und Virtual TracksKapitel 5: Zuweisung der Eingangssignale undVirtual Tracks (Assign Mode)Dieses Kapitel er

Page 111 - Aufbau der Disk Mode Screen

53Kapitel 5: Zuweisung der Eingangssignale und Virtual TracksWenn SOURCE ASSIGN selektiert ist:INPUT ASSIGNInputMixer-SektionRecorder-SektionIn der Ei

Page 112 - Kapitel 11: Disk-Funktionen

54Kapitel 5: Zuweisung der Eingangssignale und Virtual TracksZuweisung der Input Sources an Tracks (SOURCE)[F3] – SOURCE im Assign Mode ruft die folge

Page 113

55Kapitel 5: Zuweisung der Eingangssignale und Virtual TracksZur Zuweisung der Eingangssignale an die gewünschten Tracks gehen Sie wie folgt vor:1. Be

Page 114 - Formatieren einer Disk

56Kapitel 5: Zuweisung der Eingangssignale und Virtual TracksZuweisung eines virtuellen Tracks an einen physikalischen Track[F4] – V.TRK im Assign Mod

Page 115 - Kopieren von Disks

57Kapitel 5: Zuweisung der Eingangssignale und Virtual Tracks3. Um einen Virtual Track zu benennen, bringen Sie den Cursor zum entsprechenden Namenfel

Page 116

58Kapitel 6: Mixer-FunktionenKapitel 6: Mixer-Funktionen (Mixer Mode)Dieses Kapitel erläutert die Funktionen und Bedienungsabläufe im Mixer Mode sowie

Page 117 - Kapitel 12: MIDI-Anwendungen

59Kapitel 6: Mixer-FunktionenWenn Sie [F1] – TRACK drücken, werden die TRACK MIX Channels selektiert; die Level Meter zeigen in die-sem Fall die Outpu

Page 118

60Kapitel 6: Mixer-FunktionenUm mehrere Kanäle gleichzeitig anzuwählen, drücken Sie nacheinander die entsprechenden [CHANNELSELECT]-Tasten.Beispiel: D

Page 119 - INPUT GAIN

61Kapitel 6: Mixer-FunktionenLevel- und Pan-EinstellungenLEVELEinstellbar sind der Input Level jedes Kanals (LEVEL) und der Master Output Level (MASTE

Page 120

InhaltsverzeichnisMIDI (Wahl der Funktion des MIDI OUT/THRU-Anschlusses) ...94LCD CONTRAST...

Page 121

62Kapitel 6: Mixer-FunktionenEqualizer-EinstellungenDer Equalizer verfügt über drei Bänder: HIGH – Shelving, MID – Peaking und LOW – Shelving.➸HINWEIS

Page 122

63Kapitel 6: Mixer-FunktionenEinstellen des Levels (EQ HIGH/MID/LOW LEVEL)Die EQ LEVEL-Parameter regeln den Level der drei EQ-Bänder für jeden Kanal.E

Page 123

64Kapitel 6: Mixer-FunktionenDarstellung aller EQ-Parameter eines Kanals (STRIP)Alle EQ-Parameter eines Kanals können gemeinsam als sogenannter „EQ ST

Page 124 - MIDI Sequencer

65Kapitel 6: Mixer-FunktionenAnalogsignalDigitalsignalLRAAUXBPANSignal wird zu AUX Send A geroutetLEVELEQMixer-SektionSEND A PRE/POSTSEND A LevelAUX S

Page 125

66Kapitel 6: Mixer-FunktionenDie Funktionstasten [F5] und [F6] haben in dieser Screen folgende Funktionen:• EFFECT, [F5] ... Ruft die Screen zu

Page 126

67Kapitel 6: Mixer-FunktionenDie Funktionstasten [F5] und [F6] haben in dieser Screen folgende Funktionen:• EFFECT, [F5] ... Ruft die Screen zu

Page 127 - Effektsignalfluß

68Kapitel 6: Mixer-FunktionenSETUPDie SETUP-Parameter dienen zur Wahl des EQ- und des AUX-Typs. Bringen Sie den Cursor zum gewünschtenFeld ([CURSOR]-T

Page 128 - Wahl des Effekttyps

69Kapitel 6: Mixer-FunktionenSCENE MEMORYDie Einstellungen der Mixparameter LEVEL, EQ, PAN können im Mixer Mode mit einem Namen versehen undals eine S

Page 129 - HINWEIS:

70Kapitel 6: Mixer-Funktionen2. Drücken Sie [F4], RECALL.Die Einstellungen werden geladen, das DPS12 kehrt zu dem Mixer Mode zurück, in dem es sich vo

Page 130 - 2 STEREO PAIRS

71Kapitel 7: Erweiterte Mix-TechnikenKapitel 7: Erweiterte Mix-TechnikenDas DPS12 bietet Ihnen die Möglichkeit, mehrere seiner Mixer-Funktionen kombin

Page 131 - ■ Globale Effekte

InhaltsverzeichnisXOVER FLANGER (G) ...130PAN FLANGER (G) ...

Page 132 - LEVEL-Parameter

72Kapitel 7: Erweiterte Mix-Techniken7. Drücken Sie die [RECORD SELECT]-Tasten 1 und 2.Die Tracks 1 und 2 gehen in Aufnahmebereitschaft. Die Eingangss

Page 133

73Kapitel 7: Erweiterte Mix-Techniken➸HINWEIS: Stellen Sie den THRU MIX Channel Level auf „0“ ein.8. Stellen Sie Level, PAN und EQ für jeden Kanal ein

Page 134

74Kapitel 7: Erweiterte Mix-Techniken4. Drücken Sie im Assign Mode [F3], SOURCE, und weisen Sie DIGITAL L und DIGITAL R den Tracks 3und 4 zu.Die am OP

Page 135 - ANALOG IN-4 Track 6

75Kapitel 7: Erweiterte Mix-Techniken Wenn TRACK MIX Channels selektiert sind:RECORD SELECTCHANNEL SELECTQUICK LOCATEABCDEFG12345678910 11 1212345678

Page 136 - STEREO CHORUS (G)

76Kapitel 7: Erweiterte Mix-TechnikenVerwendung virtueller TracksDas DPS12 stellt für seine zwölf physikalischen Tracks 250 virtuelle Tracks bereit. S

Page 137

77Kapitel 7: Erweiterte Mix-TechnikenTrack 1Track 2Track 3Track 4Track 5Track 6Track 7Track 8Track 9Track 10Track 11Track 12Physical tracksV.TRK 1V.TR

Page 138 - PAN FLANGER (G)

78Kapitel 7: Erweiterte Mix-Techniken3. Weisen Sie MASTER L und MASTER R den Tracks 11 und 12 zu.Die L/R-Outputs der Mixer-Sektion werden nun als Inpu

Page 139

79Kapitel 7: Erweiterte Mix-Techniken7. Wählen Sie im Mixer Mode THRU MIX Channels, und stellen Sie die PAN-Parameter der THRU MIXChannels 1 und 2 auf

Page 140

80Kapitel 8: EditierfunktionenKapitel 8: Editierfunktionen (Edit Mode)Der Edit Mode des DPS12 stellt verschiedene Editierfunktionen zur Verfügung. Sie

Page 141 - AUTO PAN (I)

81Kapitel 8: EditierfunktionenBeispiel: Die Tracks 1 und 2 sind als EDIT Tracks festgelegt.✐TIP: Die [RECORD SELECT]-Tasten dienen zur Wahl der TO- un

Page 142 - PING PONG DELAY (G)

1Kapitel 1: EinführungKapitel 1: EinführungDieses Kapitel umreißt die Leistungsmerkmale des DPS12 und erläutert seine Bedienungselemente und derenFunk

Page 143 - XOVER DELAY (G)

82Kapitel 8: Editierfunktionen6. Benutzen Sie die [CHANNEL SELECT]- und die [RECORD SELECT]-Tasten zur Wahl eines FROMTracks und eines TO Tracks (bzw.

Page 144 - TAPE ECHO (G)

83Kapitel 8: Editierfunktionen• Wenn die Anzahl der TO Tracks kleiner als die Anzahl der FROM Tracks ist, erfolgt die Ausführung des Edit-Befehls für

Page 145

84Kapitel 8: EditierfunktionenCUT PASTEDiese Editierfunktion schneidet den zwischen IN- und OUT Point liegenden Abschnitt auf dem FROM Track her-aus

Page 146 - COMPRESSOR/LIMITER (I)

85Kapitel 8: EditierfunktionenCUT DISCARDDiese Editierfunktion schneidet den zwischen IN- und OUT Point liegenden Abschnitt heraus, löscht ihn und e

Page 147 - Screens

86Kapitel 9: Control PanelKapitel 9: Control PanelDieses Kapitel erläutert die verschiedenen Funktionen des Control Panels.Aufbau der Control Panel Sc

Page 148 - CHORUS>DELAY (G)

87Kapitel 9: Control PanelDie Funktionen der Parameterfelder dieser Screen:1 REPEAT, [F4]Ist diese Funktion angeschaltet, gibt das DPS12 den zwischen

Page 149 - PHASER>DELAY (G)

88Kapitel 9: Control PanelTIME DISPLAY (Einstellen des Zählwerks)Die folgende Screen dient zur Einstellung der Time Display-Parameter.ABCHier wählen S

Page 150 - Technische Daten

89Kapitel 9: Control Panel3 Frame rateDieser Parameter dient zur Wahl einer Frame Rate (Anzahl der Frames/Sekunde) für die Synchronisation desDPS12 mi

Page 151

90Kapitel 9: Control PanelTO/FROM TIME (Einstellen der TO- und FROM-Zeiten)Die folgende Screen dient zur Einstellung der Laufzeiten für die TO- und FR

Page 152 - MIDI-Implementationsliste

91Kapitel 9: Control PanelSYNC (Synchronisation)Die folgende Screen enthält alle zur Synchronisation via MIDI IN- und MIDI OUT-Anschluß nötigen Parame

Comments to this Manuals

No comments